Lena Meyer-Landrut hat in 2010 erst ganz Deutschland und bei ihrem ESC-Sieg in Oslo dann auch halb Europa verzaubert. Mit ihrem Gewinner-Song "Satellite" stand sie sechs Wochen an der Spitze der deutschen Charts.

Nach ihrem großen Erfolg entschied Mentor und Manager Stefan Raab, dass sie 2011 erneut am ESC teilnehmen sollte. Mit dem Titel "Taken By A Stranger" kam sie auf den 10. Platz, in den Singlecharts sogar auf Platz 2.

Nach "My Cassette Player" (2010) und "Good News" (2011), beides Nummer-1-Alben, will Lena nach einem Jahr Pause mit ihrem dritten Album "Stardust" wieder zurück ins Rampenlicht. Sie schafft es, wieder Erwarten, mühelos, "Stardust" chartet auf Platz 2.

Lena (* 23. Mai 1991 in Hannover) ist die Enkelin des deutschen Diplomaten Andreas Meyer-Landrut. Sie wuchs in Hannover auf und besuchte dort die IGS Roderbruch Hannover, wo im April 2010 ihr Abitur erfolgreich ablegte.

Die als 'aufgekratzt und unkonventionell' geltende Nachwuchssängerin nennt als Vorbilder unter anderem Adele, Kate Nash, und die deutsche Popgruppe Wir sind Helden.

"Crystal Sky" in 2015, das vierte, ist ein gut produziertes Popalbum von LENA, ein Erwachsenenalbum, man könnte es fast so apostrophieren.