Die Hooters stammen aus Philadelphia und gründen sich 1978. Ihre zwei wichtigsten Mitglieder sind Rob Hyman und Eric Bazilian, die auch für die Hits der Gruppe zuständig sind.

Daneben arbeiten die beiden für unzählige Rockstars als Songwriter und Arrangeure (z.B. Joan Osborne/ Cindy Lauper/ Ricky Martin/ Sophie B. Hawkins, etc.). Die Musik der Hooters kann man als eine Mischung aus Rock und Folk bezeichnen mit gelegentlichen Einsprengseln von Ska und Reggae. Nach ersten lokalen Erfolgen gelingt der Gruppe 1985 mit dem vom Reggae inspierierten "All You Zombies" erstmals ein Top 20 Hit.

Durch ihre musikalische Virtuosität erspielen sich die Multiinstrumentalisten eine treue Fangemeinde, die den "Computerpop" der 80er satt haben. Der Band gelingt bis 1990 noch mancher Hit (z.B. "Johnny B.", "Satellite", "Karla With A K"), doch wirkt ihr melodiöser Folkrock im anbrechenden Techno- und HipHop Zeitalter nun zunehmend anachronistisch.

Folge: Die Band gewinnt keine neuen Fans mehr und die Platten- verkäufe gehen zurück. 1998 veröffentlicht die Band, besonders ihre treuen deutschen Fans, das Album "Live In Germany".

Danach besinnen sich Bazilian ("Old Before I Die", Robbie Williams; "Believe In You", Amanda Marshall) und Hyman auf ihre Songwriterqualitäten.

Titel Jahr Typ
Pissing In The Rhine Single
Live Album
Live In Germany Album
Out of body Album
Twenty five hours a day Single
Boys will be boys Single
Private emotion Single
Out Of Body Album
Twenty-Five Hours A Day Single
Boys Will Be Boys Single
Private Emotion Single
500 miles Single
Don´t knock it ´til you try it Single
Don´t Knock It ´til You Try It Single
500 Miles Single
Zig Zag Album
Brother, don´t you walk away Single
Brother, Don´t You Walk Away Single
Karla with a K. Single
Karla With A K. Single
One way home Album
Johnny B. Single
Satellite Single
One Way Home Album
Nervous night Album
All you zombies Single
And we danced Single
Nervous Night Album
All You Zombies Single
And We Danced Single
Amore Album