Stand:

Alanis Morissette, geboren am 01.06.1974 in Ottawa, begann ihre Karriere 1984 mit einer Rolle im kandischen Fernsehen in einer Kinderserie. Die damals Zehnjährige investiert das verdiente Geld in ihre erste Singleproduktion "Fate Stay With Me".

Vier Jahre später nimmt MCA sie unter Vertrag. Im Februar 1994 lernt sie Glen Ballard kennen. Ballard hat schon mit Michael Jackson und David Hasselhoff gearbeitet. Zusammen produzieren sie auf Madonnas 'Maverick Label' ihr wirkliches Debütalbum mit Titel: "Jagged Little Pill".

Morissette gehört neben Liz Phair und Tori Amos zu den erfolgreichsten Alternative Rock- Musikerinnen. Sie kassiert für ihr Debüt etliche Auszeichnungen: den Billboard-Music-Award (1996) bis hin zu vier! Grammy Awards: "Album Of The Year"; "Best Female Rock Vocal Performance"; "Best Rock Song"; "Best Rock Album".

2004: Das Album "So-Called Chaos" springt in den LongPlay Charts mühelos auf die Position eins.

2008 erscheint dann mit "Flavors Of Entanglement" nach vier Jahren Pause wieder neues Material von Alanis Morissette.

Wieder vier Jahre später, wir schreiben bereits 2012, kommt ein erneutes Lebenszeichen von Alanis; sie hat zwischenzeitlich geheiratet und ist stolze Mutter eines zweijährigen Sohnes.

"Guardian" ist die Auftakt-Single zum Album "Havoc and Bright Lights", produziert übrigens von Guy Sigsworth (Björk, Madonna, Seal) und Joe Chiccarelli (Tori Amos, Elton John, U2) in Los Angeles. Das Album chartet in Deutschland auf Platz 2.

Winter 2019: "Reasons I Drink" ist der erste neue Song der siebenfachen Grammy-Preisträgerin seit sieben Jahren. Sie thematisiert in diesem Lied ihre Alkoholsucht.

"Reasons I Drink" ist der erste Vorbote ihres neues Albums "Such Pretty Forks In The Road", das am 1. Mai 2020 erscheint.

Am 12. Dezember wird Alanis in Los Angeles mit dem „Billboard Women In Music Icon Award 2019“ ausgezeichnet. Außerdem wird am Broadway - im New Yorker Broadhurst Theatre - ein Stück aufgeführt, in dem Texte und Musik ihres legendäres Albums „Jagged Little Pill“ gefeatured werden.

Seit 2016 hat Alanis Morissette den monatlichen Podcast „Conversation with Alanis Morissette“, in dem sie mit Autoren, Ärzten, Pädagogen und Therapeuten spricht. Es geht um psychosoziale Themen, Spiritualität, Entwicklungstheorie bis hin zu Kunst.