Ihre erste Single "Chocolate" klingt wie ein Mischung aus Joy Division und Placebo, und doch wieder ganz eigen.

Der Song beschreibt die Gegenkultur einer Kleinstadt, verbotene Sachen rauchen und die Tatsache, dass die Polizei in Wilmslow/North Cheshire nicht allzu viel zu tun hat und deshalb auch die Bandmitglieder gerne verfolgt.

Frontman Matthew Healy bezeichnet den Track quasi als Blaupause der Band, dieser reflektiert alles, was The 1975 ausmacht, in einem Song. Die weiteren Mitstreiter sind George Daniel, Adam Hahn und Ross MacDonald.

Diese Kapelle aus Manchester hat bislang vier großartige EPs vorzuweisen: "Facedown", "Sex", "Music For Cars" (inklusive "Chocolate") und "IV".

Das Debütalbum von 1975, gleichen Namens, erscheint Anfang September in Deutschland, in UK übrigens eine glatte Nummer 1.

Inzwischen haben The 1975 mächtig zugelegt. Beinahe vier Alben! sind es in 2019.

Sie haben etliche Preise abgeräumt, sind die Lieblinge der Presse (Q Magazine) und können mit dem längsten Albumtitel aufwarten "I Like It When You Sleep, For You Are So Beautiful Yet So Unaware of It", so geschehen in 2016.

Frontmann Matthew Healy begreift sich und die Band als Kunstprojekt und lässt sich ungern klassifizieren in Rock, Pop, oder Ähnlichem. Als Einflüsse macht er Michael Jackson genauso wie Talking Heads oder My Bloody Valentine geltend.