STAND
AUTOR/IN

Jugendliche und junge Erwachsene rauchen und trinken weniger, konsumieren aber verstärkt Cannabis. Das geht aus der am Mittwoch in Berlin vorgestellten Drogenaffinitätsstudie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hervor.

Rauchen, trinken, kiffen – wie es um Drogen bei jungen Menschen bestellt ist, erfragt die Gesundheitsbehörde regelmäßig. Im neuen Bericht steht nun, wie viel welcher Drogen konsumiert werden.

▶️ Alkohol: Konsum geht immer weiter zurück

Der regelmäßige Alkoholkonsum junger Menschen in Deutschland entwickelt sich seit den 1970er Jahren insgesamt rückläufig, wie die Befragung zeigt. Langfristig betrachtet zeige sich die rückläufige Entwicklung des regelmäßigen Konsums von Alkohol insbesondere bei den 18- bis 25-Jährigen, hieß es.

Noch nie in ihrem Leben Alkohol getrunken haben 36,9 Prozent der zwölf- bis 17-jährigen Befragten. Mindestens einmal in der Woche Alkohol trinken 9,5 Prozent der Befragten dieser Altersgruppe und 32,9 Prozent der 18- bis 25-Jährigen. Im Jahr 2004 lagen die Zahlen bei den Zwölf- bis 17-Jährigen noch bei 21,2 Prozent und bei den 18- bis 25-Jährigen bei 43,6 Prozent. Rauschtrinken allerdings ist trotz langfristig rückläufiger Entwicklungen nach wie vor im Jugendalter weit verbreitet, lautet ein weiterer Befund.

▶️ Zigaretten: Immer weniger Jugendliche rauchen sie

Auch ein Ergebnis der Befragung: Junge Menschen in Deutschland greifen immer seltener zur Zigarette. Der Anteil rauchender Jugendlicher ist weiter rückläufig und auf einem historischen Tiefstand, wie aus der jüngsten Repräsentativbefragung der Bundesgesundheitszentrale unter Zwölf- bis 25-Jährigen zum Rauchverhalten, Alkohol- und Cannabiskonsum hervorgeht.

Lediglich 5,6 Prozent dieser Altersgruppe gaben demnach an, zu rauchen. Der Anteil Jugendlicher, die noch nie geraucht haben, steige stetig und sei im Jahr 2019 mit 85,1 Prozent so hoch wie nie zuvor gewesen, teilte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit.

Die Nie-Raucher-Quote bei 18- bis 25-Jährigen sei mit 45,9 Prozent auf dem höchsten Stand seit Start der Befragung 1973. Die Zahlen beim Rauchen seien mehr als erfreulich, erklärte die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniela Ludwig (CSU). Sie seien ein Ergebnis jahrzehntelanger gut gemachter Präventionsarbeit.

▶️ Cannabis: Noch nie Zigarette geraucht, dafür gekifft

Genau diesen Effekt müsse man nun auch beim Konsum von Cannabis erreichen, lenkt sie ein. Jugendlichen müsse deutlich gemacht werden, dass „Kiffen nicht cool ist, sondern gesundheitsschädlich sein kann“, sagte Ludwig. Tatsächlich kiffen in Deutschland immer mehr Jugendliche: Der Anteil derer, die mindestens einmal in ihrem Leben Cannabis konsumiert haben, hat sich seit 2011 offenbar wieder erhöht.

Der Anteil junger Erwachsener mit Cannabis-Konsumerfahrung sei aktuell nahezu ähnlich hoch wie in den Jahren 2004 bis 2008, erklärte die Gesundheitsbehörde. Der jüngsten Befragung zufolge haben 10,4 Prozent der Zwölf- bis 17-Jährigen und 46,4 Prozent der 18- bis 25-Jährigen schon einmal Cannabis ausprobiert.

▶️ Andere Drogen: weniger oft konsumiert

Die Zahl junger Erwachsener, die in ihrem Leben schon einmal andere illegale Suchtmittel konsumiert haben, liegt hingegen weitaus niedriger: Den Angaben nach traf dass Szenario für Ecstasy bei 7,8 Prozent zu, für Amphetamine bei 6,8 Prozent, für psychoaktive Pflanzen bei 5,4 Prozent und für Kokain bei 4,7 Prozent. Bei der Substanz Crystal Meth geben 0,6 Prozent der 18- bis 25-Jährigen an, diese schon einmal in ihrem Leben konsumiert zu haben.

STAND
AUTOR/IN
  1. Urlaub in Corona-Zeiten Zum ersten Mal Urlauber auf Mallorca wegen Corona-Infektion in Quarantäne

    Die Zeitung Diario de Mallorca schreibt, es handele sich insgesamt um zehn Urlauber mit leichten oder gar keinen Krankheitssymptomen. Die Urlauber seien in einem extra Hotel untergebracht.  mehr...

  2. SWR3 Grillen mit Johann Lafer Wir grillen am 23. August: Hier sind die Zutaten!

    Hier findet ihr alles, was ihr fürs SWR3 Grillen am Sonntag, 23. August 2020, braucht: Die Zutatenliste, alle Hilfsmittel und den perfekten Wein zum Grill-Menü! Mit dem Zutatenrechner stellt ihr eure eigene Mengenliste zusammen.  mehr...

  3. Aufregung um Namensgebung X Æ A-XII Musk: So sprichst du den Namen korrekt aus

    Nach der Geburt des jüngsten Sohnes von Tesla-Chef Elon Musk gab es viele Diskussionen um die Namenswahl. Der kleine Junge solle auf den Namen X Æ A-12 hören. Jetzt hat Papa Elon verraten, wie man den Namen ausspricht.  mehr...

  4. Ticker zum Coronavirus Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen Corona-Regeln

    Das Coronavirus hat die Welt weiterhin im Griff. Nach Wochen strenger Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie wagt Deutschland sich an Lockerungen und eine langsame Rückkehr zu einem Alltag.  mehr...

  5. SWR3-Faktencheck Elektroauto explodiert auf Autobahn – ist das Video echt?

    Ein Video, das zurzeit auf Facebook kursiert, zeigt eine Autobahn und eine Rauchwolke. Hier sei ein Elektroauto explodiert, heißt es. Aber stimmt das wirklich? Wir machen den Faktencheck.  mehr...

  6. Das SWR3 Sommerradio auf Tour Finale am Bodensee: „Noch nie so viele Campingplatz-Anfragen wie in diesem Jahr“

    Du willst in diesem Jahr Urlaub in Deutschland machen? Wir nehmen dich mit dem Elchbus mit zu den schönsten Hotspots in SWR3Land – täglich von 13 bis 16 Uhr im Radio und im Netz!  mehr...