STAND

Der nächste WM-Held von 2014 hört auf: Benedikt Höwedes kehrt nicht in die Bundesliga zu Schalke 04 zurück.

Höwedes verabschiedet sich aus dem Profifußball – mit kritischen Worten an seinen Ex-Klub und die Branche. „Der Fußball hat sich brutal entwickelt. Und sich dabei immer weiter distanziert von den normalen Fans“, sagte der 32-Jährige dem Spiegel.

Höwedes 2017 als Kapitän von Schalke abgesetzt

„Schalke 04 ist für viele Menschen immer noch ein Lebensinhalt, einen solchen Verein muss man anders führen als einen Retortenklub“, sagte Höwedes weiter.

Und offenbar schmerzt es ihn noch immer, wie er als Kapitän 2017 nach 16 Jahren bei den Königsblauen ausgebootet wurde. „Ich wusste, dass es in dem Geschäft knallhart zugeht. Aber dann habe ich die volle Breitseite bekommen.“

Höwedes und Schürrle - zwei WM-Helden hören auf

Nach Andre Schürrle ist Höwedes der zweite Fußball-Weltmeister von 2014, der seine Karriere in diesem Sommer beendet hat. Der 32-Jährige will sich jetzt mehr um seine Familie kümmern.

Deutliche Worte zum Schluss Mit erst 29 Jahren: Fußball-Weltmeister Andre Schürrle beendet Karriere

Andre Schürrle hat überraschend sein Karriereende verkündet und die Fußball-Branche zum Abschluss deutlich kritisiert. Er spricht offen über Druck und Einsamkeit.  mehr...

Ralf Rangnick hört bei Red Bull Leipzig auf

Und noch ein weiter Rückzug: Wie der Red-Bull-Konzern mitteilte, wurde der Vertrag des früheren Trainers und Sportdirektors des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig als "Head of Sport and Development Soccer" auf Wunsch von Ralf Rangnick aufgelöst.

Mit Rangnick als Sportdirektor oder Trainer schaffte RB Leipzig den Sprung von der Fußball-Regionalliga in die Champions League.

Rangnick mit 1899 Hoffenheim in die Bundesliga

In seiner Laufbahn trainierte der 62-Jährige mehrere Bundesliga-Klubs. Unter anderem führte er die TSG 1899 Hoffenheim von der Regionalliga bis in die Bundesliga (2008). Insgesamt ist Rangnick mit vier verschiedenen Vereinen fünfmal aufgestiegen.

STAND
AUTOR/IN
  1. Abstimmung wieder ab Dienstag SWR Wunsch-Tatort: Welchen Tatort willst du sehen?

    „Ich mag den Tatort aus Stuttgart am liebsten!“ – „Ich möchte gern den Ludwigshafener Tatort sehen!“ Kein Problem! Immer ab dienstags kannst du bestimmen, welcher Tatort im SWR Fernsehen läuft.  mehr...

  2. Schockierende Bilder aus Libanon Riesige Explosion in Beirut: Deutsche Botschaftsmitarbeiterin gestorben

    Mehrere Explosionen haben in der libanesischen Hauptstadt Beirut mehr als 130 Menschenleben ausgelöscht. Eine deutsche Botschaftsmitarbeiterin ist unter den Opfern. Viele Staaten bieten Hilfe an, darunter auch Deutschland und sogar Israel.  mehr...

  3. SWR-Wissenschaftsredakteur erklärt Woran wir eine zweite Corona-Welle erkennen

    In den Medien und der Politik ist zur Zeit immer häufiger von einer zweiten Welle im Bezug auf die Coronavirus-Pandemie die Rede. Aber was ist dran? Und woran erkennen wir eine solche zweite Welle?  mehr...

  4. Pflegebonus und Applaus „Euer Klatschen könnt ihr euch sonst wo hinstecken!“

    Menschen haben ihnen auf Balkonen applaudiert, Politiker haben sie als systemrelevant eingestuft. Wenige Monate später ist der Applaus verhallt. Was ist aus den Versprechungen und Bonuszahlungen geworden?  mehr...

  5. Omega-Wetterlage Die nächste Hitzewelle kommt – So heiß werden die nächsten Tage

    Bis zum Wochenende klettern die Temperaturen wieder auf 30 Grad und mehr. Schuld daran ist eine sogenannte Omega-Wetterlage – und die ist ganz schön hartnäckig. Warum, erklärt SWR3-Wetterfrau Anne-Katrin Kienzle.  mehr...

  6. Veranstalter: „1,3 Millionen Demonstrierende“ Waren wirklich so viele Menschen bei der Demo in Berlin?

    Laut Polizei haben 20.000 Menschen in Berlin gegen die Corona-Beschränkungen protestiert. Auf der Demonstration und in den sozialen Netzwerken wurde von 1,3 Millionen Menschen gesprochen. Kann das hinkommen?  mehr...