STAND
AUTOR/IN

Auf Instagram macht ein Video die Runde, in dem Facebook-Chef Mark Zuckerberg ganz offen über Datenklau, Privatsphäre und die Kontrolle der Zukunft spricht. Wie kann das sein?

Mark Zuckerberg sitzt in gewohnter Manier in seinem Büro in der Facebook-Zentrale und spricht direkt in die Kamera. Dieses Video war zuerst bei Instagram zu finden, jetzt zieht es immer größere Kreise im Internet. Soweit ist es aber nichts besonderes. Besonders ist eher, was Zuckerberg sagt.

Wer Daten kontrolliert, kontrolliert die Zukunft

Seine kurze Ansprache lautet übersetzt wie folgt:

‘Imagine this...’ (2019) This deepfake moving image work is from the ‘Big Dada’ series, part of the ‘Spectre’ project. Where big data, AI, dada, and conceptual art combine. .Artworks by Bill Posters & @danyelhau #spectreknows #privacy #democracy #surveillancecapitalism #dataism #deepfake #deepfakes #contemporaryartwork #digitalart #generativeart #newmediaart #codeart #markzuckerberg #artivism #contemporaryart

„Stellt euch das mal kurz vor: Ein Mann mit der vollen Kontrolle über die gestohlenen Daten von Milliarden Menschen, all ihren Geheimnissen, ihrem Leben, ihrer Zukunft. Das alles schulde ich Spectre. Spectre hat mir gezeigt, dass derjenige, der die Daten kontrolliert, auch die Zukunft kontrolliert.“

Alles ein Deepfake

Auch wenn Zuckerberg sonst nicht für seine überschwängliche Mimik bekannt ist: Beim genauen Hinschauen fällt auf, dass sein Gesicht ein wenig unnatürlich wirkt. Das liegt daran, dass das Video so gar nicht echt ist – sondern ein sogenannter Deepfake. Seine Aussagen sind damit also auch nicht echt.

Auslöser des Videos ist der Fall um die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses Nancy Pelosi. Facebook hatte sich geweigert, ein Video zu löschen, in dem sie betrunken schien. Dieser Effekt war allerdings im Nachhinein digital hinzugefügt worden, wirklich betrunken war sie im Original-Video nicht.

Ein Facebook-Sprecher hatte damals gesagt, dass der Social-Media-Gigant selbst bei Videos über Zuckerberg so entscheiden würde – und befindet sich nun in einer Zwickmühle, weil Instagram auch zu Facebook gehört.

TV-Sender CBS will Video löschen lassen

Trotzdem könnte das Zuckerberg-Video bald von Instagram runtergenommen werden: Der amerikanische TV-Sender CBS hat verlangt das Video zu löschen, weil darin unerlaubt die Logos des Senders zu sehen sind.

STAND
AUTOR/IN
  1. Deutscher Schulpreis Zwei von Deutschlands besten Schulen sind in Baden-Württemberg

    Gleich zwei Schulen aus Baden-Württemberg sind mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet worden: Eine Grundschule im Schwarzwald und eine Gemeinschaftsschule im Kreis Rastatt.  mehr...

  2. Neue Erkenntnisse Diese Keime, Bakterien und Pilze tummeln sich in der Spülmaschine

    Eigentlich soll das Geschirr in der Spülmaschine besonders sauber werden. Doch ausgerechnet in der Spülmaschine tummeln sich die hartnäckigsten Mikroorganismen des Haushalts. Doch wie gefährlich sind die Bakterien und Pilze für den Verbraucher? Und wie kann man die Maschine sauber halten?  mehr...

  3. Ticker zum Coronavirus Reisewarnung für Regionen in elf EU-Ländern

    Das Coronavirus hat die Welt weiterhin im Griff. Viele Einschränkungen wurden seit dem Lockdown im Frühjahr gelockert. Inzwischen gehen die Infektionszahlen jedoch wieder nach oben. Alle Aktuellen Entwicklungen im Ticker.  mehr...

  4. SWR3 Report: Menschen bei Nacht Wenn die Sonne die eigene Haut verbrennt

    Sobald die Sonne Nicos Haut berührt, hat er unfassbare Schmerzen. Kaum einer glaubte ihm, niemand wusste, was er hat. Mittlerweile weiß Nico: Er leidet an der Schattenspringerkrankheit.  mehr...

  5. Aufregung um Namensgebung X Æ A-XII Musk: So sprichst du den Namen korrekt aus

    Nach der Geburt des jüngsten Sohnes von Tesla-Chef Elon Musk gab es viele Diskussionen um die Namenswahl. Der kleine Junge solle auf den Namen X Æ A-12 hören. Jetzt hat Papa Elon verraten, wie man den Namen ausspricht.  mehr...

  6. Unfall in den Allgäuer Alpen Almhirten retten Wanderin nach 60-Meter-Sturz – Hund wird vermisst

    Beim Wandern im Oberallgäu bei Oberstdorf ist eine Frau aus Lettland vom Weg abgekommen und abgestürzt. Doch sie hatte wohl Glück im Unglück.  mehr...