STAND
AUTOR/IN

Miley Cyrus, Shakira und Angela Merkel: Weltstars engagieren sich gemeinsam mit Staats- und Regierungschefs im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Am Ende stehen mehrere Milliarden.

Zum Abschluss eines Spendenmarathons für Impfstoffe gegen das Coronavirus und die Behandlung der Lungenkrankheit Covid-19 sind am Samstagabend internationale Stars bei einem großen Online-Konzert aufgetreten. Die Botschaft, die sie sendeten, war eindeutig: Nicht die Hoffnung verlieren und zusammenhalten.

" Global Goal: Unite For Our Future" - The ConcertArtists have the power to inspire change. 🎥 Shakira, Coldplay, Christine and the Queens, Jennifer Hudson and many other comedians and activists come together at our #GlobalGoalUnite concert with Global Citizen to support to coronavirus healthcare for everyone, everywhere. #UnitedAgainstCoronavirusGepostet von European Commission am Samstag, 27. Juni 2020

Wie sehen die Stars die Corona-Krise?

Moderiert wurde die Veranstaltung, die weltweit zu sehen war, von Schauspieler Dwayne „The Rock“ Johnson. Er sagte: „Das Coronavirus brachte uns Schmerz und Unsicherheit. Wir können diese Krise nur gemeinsam bekämpfen.“

Great unity has emerged in the face of our global health pandemic. TONIGHT at 8PM EST on @NBC, I have the honor of hosting what is shaping up to become one of the biggest and most important, concerts of all time, the @glblctzn #GlobalGoalUnited concert. Bringing together our world’s leaders to fight to normalize equality and create equal access for healthcare for those impacted by COVID-19. We are change agents with a responsibility to bring people together, and to make a difference. Leaders don’t divide, they unite. Join me TONIGHT at 8PM on @NBC. #GlobalGoalUnite ✊🏾

Die Musikerin Miley Cyrus sang vor den leeren Rängen eines Football-Stadions ein Lied, das sie Ärzten und Pflegern widmete. Auf die Rasenfläche stand dabei das Wort „Help“ – also Hilfe.

For me, the magic of performing is sharing and celebrating music together...being surrounded by people and feeling their energy! During this time of COVID-19, we are coming together in a different way...we are uniting with the goal of ensuring EVERYONE has access to the solutions to end this pandemic. I dedicated this performance to everyone who is working tirelessly for testing, treatments and vaccines so all of us can come together in places like this empty stadium.... I can’t wait to be together again 💛

Shakira trat mit einem optimistischen Song über den Moment auf, „wenn nach dunklen Zeiten wieder die Sonne scheint“, wie sie sagte. Der Star aus Kolumbien sang unter einem schwarzen Himmel – bis in den letzten Sekunden ihres Videos Lichtstrahlen durch die Wolken brachen.

Debemos permanecer unidos y activos. Cuando menos piensas sale el sol. ▶️ #linkinbio #GlobalGoalUnite @GlblCtzn

Während des Online-Konzerts wandten sich neben den Musikern auch Politiker, Models und Sportler an das Publikum. In einem Video, das Slums und Flüchtlingslager zeigte, sagte der Chef der WHO, Tedros Adhanom Ghebreyesus:

Impfstoffe entfalten ihre wahre Kraft erst, wenn sie eingesetzt werden, um die ärmsten und verwundbarsten Menschen zu schützen.

Tedros Adhanom Ghebreyesus, WHO-Chef

Das frühere Top-Model Naomi Campbell warnte in einer Videobotschaft, Schwarze litten besonders stark unter den Folgen der Epidemie. Und Ex-Fußballprofi David Beckham betonte, es sei für die Menschen wichtig, dass Sportveranstaltungen wieder starteten, wenn auch zunächst ohne Stadionzuschauer.

Deutschland und EU geben 5,3 Milliarden Euro

Zuvor waren bei einer virtuellen Geberkonferenz neue Hilfszusagen in Höhe von 6,15 Milliarden Euro zusammengekommen. Allein die EU-Kommission und Deutschland sagten knapp 5,3 Milliarden Euro zu. Bundeskanzlerin Angla Merkel (CDU) erklärte in ihrer Videobotschaft zum deutschen Beitrag:

Ich bin der festen Überzeugung: Impfstoffe, Tests und Medikamente müssen weltweit verfügbar, bezahlbar und zugänglich sein.

Angela Merkel (CDU), Bundeskanzlerin

Weitere Großspenden kamen zum Beispiel aus den USA und Kanada. Damit stiegen die Einnahmen insgesamt auf 15,9 Milliarden Euro.

Von der Leyen: „Ein unglaubliches Erlebnis“

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sprach von einem unglaublichen Ergebnis. Der Spendenmarathon sei ein bewegender und zugleich greifbarer Moment der Einigkeit zwischen Bürgern, Regierungen, Philanthropen, Gesundheitsorganisationen und Wirtschaftsführern. Von der Leyen hatte die Geberkonferenz zusammen mit der New Yorker Nichtregierungsorganisation Global Citizen organisiert.

STAND
AUTOR/IN
  1. Covid-19 Welche Langzeitfolgen hat das Coronavirus für unseren Körper?

    Covid-19 scheint mehr als nur eine Lungenkrankheit zu sein: Manche Corona-Genesene klagen über Müdigkeit, Geschmacksverlust und Kurzatmigkeit. Die Langzeitfolgen werden jetzt in einem Projekt erforscht.  mehr...

  2. Das hat Folgen fürs Weltklima Alarmsignal aus Sibirien: Permafrostboden taut auf

    Eigentlich sollte der Permafrostboden im russischen Sibirien immer gefroren sein. Eine Hitzewelle lässt ihn auftauen und versumpfen. Mit schlimmen Folgen für das Klima der Erde.  mehr...

  3. Ticker zum Coronavirus Ausfall von Pauschalreisen - Veranstalter dürfen Gutscheine anbieten

    Das Coronavirus hat die Welt weiterhin im Griff. Nach Wochen strenger Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie wagt Deutschland sich an Lockerungen und eine langsame Rückkehr zu einem Alltag.  mehr...

  4. Trumps Problem mit starken Frauen Mobbt der US-Präsident etwa Bundeskanzlerin Merkel?

    Carl Bernstein hat den Watergate-Skandal ans Licht gebracht. Jetzt behauptet er: Gegenüber verbündeten Regierungschefs verhalte sich US-Präsident Trump wie ein Rüpel – vor allem, wenn es um Frauen gehe.  mehr...

  5. Cash für die stornierte Reise Gutscheine statt Urlaub: Das müssen Kunden beachten

    Die Corona-Pandemie hat die Reisebranche in die Krise gestürzt – und die Urlaubspläne vieler Menschen zunichte gemacht. Gutscheine sollen die Branche jetzt retten. Das müssen Kunden beachten.  mehr...

  6. Dafür weniger Alkohol Cannabis ist gerade die hipste Droge bei Jugendlichen

    Jugendliche und junge Erwachsene rauchen und trinken weniger, konsumieren aber verstärkt Cannabis. Das geht aus der am Mittwoch in Berlin vorgestellten Drogenaffinitätsstudie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hervor.  mehr...