STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Rassismus zeigt sich nicht nur in Gewalt und Beleidigung. Es gibt auch andere Formen – SWR3-Reporterin Sara Talmon hat mit Menschen gesprochen, die davon betroffen sind.

Mohammad – dunkle Haare und Bart, seit 30 Jahren in Deutschland, er stammt aus dem Libanon. Diskriminierung kennt er sogar aus seinem Freundeskreis: „Ich hatte mal einen Freund, der hat mich immer Bombenleger genannt.“

Diese Bemerkungen seien nach dem Terror-Anschlag am 11. September 2001 auf das World Trade Center in New York aufgekommen.

Rassismus: Klassisches Stereotyp als Kosenamen

Diversity-Manager Jürgen Schlicher kennt diese Form der Beleidigungen

Die Schwierigkeit ist hier, dass als Kosename etwas benutzt wird, was ein klassisches Stereotyp ist: 'Alle Muslime sind Terroristen.'

Jürgen Schlicher, Diversity-Manager

„Darfst du überhaupt Schweinefleisch essen?“

Mit ähnlichen Vorurteilen muss sich auch Nasira regelmäßig herumschlagen. Ihre Eltern kommen aus Marokko und Deutschland.

Selbst wenn ich erwähne, dass ich nur 'deutsch erzogen' und konfirmiert wurde, werde ich ganz oft am nächsten Tag von derselben Person gefragt: 'Darfst du überhaupt Schweinefleisch essen?' oder 'Wie funktioniert das in der Moschee?' oder so einen Stuss. Es wird dann nicht unbedingt akzeptiert, dass man auch 'deutsch' sein kann, wenn man nicht augenscheinlich blonde Haare und blaue Augen hat.

Nasira

Das kennt auch Gee. Seine Eltern kommen aus Sri Lanka, er wurde in Deutschland geboren und ist hier aufgewachsen. Wenn er mit seiner hellhäutigen Freundin unterwegs sei, sei es ihm schon öfter passiert, dass sie auf deutsch und er auf englisch angesprochen wurden. Eigentlich nett gemeint, aber:

Dann fühle ich mich nicht als Deutscher akzeptiert – zumindest in dieser Situation.

Gee

„Für eine Schwarze siehst du ziemlich gut aus“

Wir treffen eine junge Frau in Stuttgart – ihre Eltern kommen aus Äthiopien. Sie hat solche Erfahrungen zum Beispiel in Clubs oder Bars gemacht.

Zum Beispiel den 'gut gemeinten' Satz: 'Für eine Schwarze siehst du ziemlich gut aus.' Ich weiß, dass ist nicht böse gemeint. Es klingt dann aber trotzdem nicht wie ein echtes Kompliment.

Junge Frau aus Stuttgart

Wie mit Alltagsrassismus umgehen?

Als Betroffener auf all diese Bemerkungen, Fragen und Aussagen zu reagieren, ist gar nicht so einfach, weiß Schlicher.

Wenn Leute sagen 'Boah, ich finde das echt nicht lustig', dass ihnen dann gesagt wird: 'Du verstehst echt keinen Spaß – du weißt doch wie es gemeint ist.'

Jürgen Schlicher, Diversity-Manager

Wenn eine Person deutlich machen wolle, welche Wirkung das hat, dann würde diese nochmal diskreditiert werden, so Schlicher. „Da kommt dann die Diskriminierung nach der Diskriminierung.“

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG
  1. Nach doppeltem Grimme-Online-Award Corona-Erklärer Drosten: So sehr setzen ihm Anfeindungen und Kritik zu

    Im NDR Info Podcast "Das Coronavirus-Update" erläutert Virologe Christian Drosten die Pandemie. Jetzt hat er einen der wichtigsten deutschen Medienpreise bekommen – und zwar gleich doppelt. Im Interview mit SWR3 erklärt eine Redakteurin, wie es ihm geht.  mehr...

  2. Die SWR3 Auszeit – Wellness für Eltern Ihr seid Eltern im Corona-Stress? Wir schicken euch ins Wellness-Wochenende

    Sauna, Massagen und pure Entspannung: Das haben gestresste Eltern in der Corona-Zeit wirklich verdient! SWR3 schickt euch in die Wellness-Auszeit! Hier erfahrt ihr, wie es funktioniert.  mehr...

  3. Geheimnisvolle Riesenschächte Forscher machen Sensationsfund bei Stonehenge

    Lange glaubte man, Stonehenge sei ein isoliertes Denkmal der Jungsteinzeit – erhaben und allein auf weiter Flur. Heute weiß man: Es war ganz anders. Jetzt haben Archäologen einen Fund gemacht, der alle früheren Vorstellungen sprengt.  mehr...

  4. Corona-Check Das sind die Probleme mit privaten Antikörper-Tests

    Reutlingen wird zur Teststadt: Ab kommendem Mittwoch will dort das Helmholtz-Zentrum eine große bundesweite Corona-Antikörper-Studie durchführen. Geht das auch privat? SWR3-Redakteurin Ulrike Till hat es herausgefunden.  mehr...

  5. Ticker zum Coronavirus Klöckner will gegen Dumpingpreise bei Fleisch vorgehen

    Das Coronavirus hat die Welt weiterhin im Griff. Nach Wochen strenger Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie wagt Deutschland sich an Lockerungen und eine langsame Rückkehr zu einem Alltag.  mehr...

  6. Millionenfach gesehen Video im Faktencheck: Prof. Sucharit Bhakdi kritisiert Corona-Maßnahmen

    „Die Maßnahmen sinnlos und selbstzerstörerisch“, so urteilt bereits der Titel des Videos von Professor Sucharit Bhakdis. Das Coronavirus würde völlig überschätzt. Auf Youtube wird es millionenfach geschaut. Was ist dran an seinen Thesen?  mehr...